Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ46051240
BICWELADED1BUB
Überblick

VL-Sparen mit Deka Investmentfonds im Überblick

Besondere Merkmale

  • Los geht's
    Mit vermögens­wirksamen Leistungen (VL) wird Ihnen das Vorwärts­kommen beim Sparen noch leichter gemacht.
  • Starke Partnerschaft
    Nutzen Sie einen möglichen Arbeitgeber-­Zuschuss von bis zu 480 Euro im Jahr und staatliche Arbeit­nehmer­sparzulage bis zu 80 Euro jährlich.¹
  • Regelmäßig investieren
    Nutzen Sie die langfristigen Perspektiven der inter­nationalen Kapitalmärkte. Lassen Sie den Zinses­zinseffekt für sich arbeiten. Gerade bei Markt­schwankungen gelingt Ihnen so der schrittweise Einstieg.
  • Einfach vorwärtskommen
    Legen Sie mit aufeinander­folgenden Verträgen einen Grund­stein zur Erreichung Ihrer persönlichen Vorsorge- und Sparziele.
  • Nachhaltig anlegen
    Anlagemöglichkeiten mit Nachhaltig­keits­merkmalen tragen dazu bei, ein umweltschonendes und sozialverträgliches Verhalten in Wirtschaft und Politik zu fördern.

Der Sparplan auf einen Blick

Vertrags­laufzeit 7 Jahre
Betrag Ab regelmäßig 26 Euro
Einzahlungs­rhythmus In der Regel monatlich, aber auch zwei­monatlich, quartals­weise, jährlich möglich
Verfügbarkeit Einges­chränkte Verfüg­barkeit während der Sperr­frist.2 Mit Ablauf der Sperr­frist flexible Verfüg­barkeit.

 

Ihr nächster Schritt

Nutzen Sie mögliche Zuschüsse von Staat und Arbeit­geber. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Berater. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin.

So geht´s

So einfach geht´s

  1. Vermögenswirksame Leistungen beantragen
    Wählen Sie einen der für die Anlage von VL geeigneten Deka Investmentfonds aus und beauftragen Sie Ihren Arbeit­geber die Vermögens­wirksamen Leistungen (VL) monatlich in Ihren Spar­vertrag einzuzahlen.
  2. Zuschüsse und Förderung sichern1
    Vielfach beteiligt sich der Arbeit­geber, indem er den VL-Betrag ganz oder teil­weise übernimmt – bis zu 40 Euro im Monat. Dies kann freiwillig erfolgen oder durch den Tarif­vertrag geregelt sein. Vom Staat werden Sie als Zulagen­berechtigter zusätzlich mit 20 Prozent (bis zu 80 Euro) Arbeitnehmer­spar­zulage pro Jahr belohnt.
  3. Ertrags­möglichkeiten nutzen
    Sechs Jahre lang legt Ihr Arbeit­geber regel­mäßig Ihre VL-Beträge an und Sie nutzen die Möglichkeiten der Kapital­märkte für Ihren Vermögens­aufbau. Danach ruht das Kapital bis zum Ende des siebten Jahres (Sperrfrist).
  4. Spar­ziel erreicht
    Nach Ablauf der Ruhe­phase im siebten Jahr wird Ihnen der Gesamt­förderbetrag in Form von Fonds­anteilen direkt in Ihrem Depot gut­geschrieben. Im Anschluss können Sie über das angesparte Geld frei verfügen.

Tipp: Bleiben Sie dran

Schließen Sie nach Ablauf Ihres VL-Vertrages direkt einen neuen Vertrag ab, um gegebenenfalls weiterhin Zuschüsse erhalten zu können. Das angesparte Kapital kann im gleichen Fonds investiert bleiben. So nutzen Sie die Möglichkeit mit aufeinander­folgenden Verträgen sich lang­fristig ein Vermögen aufzubauen.

Ihr nächster Schritt

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Berater. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin.

Chancen und Risiken

Ihre Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen:

  • Nutzung möglicher Förderung von Staat und Arbeitgeber.
  • Nutzung umfang­reicher Rendite­chancen an den inter­nationalen Kapital­märkten.
  • Breite Risiko­streuung durch Bündelung aussichts­reicher Einzel­werte unter­schiedlicher Anlage­klassen, Währungen, Länder und Regionen.
  • Sie profitieren vom profes­sionellen Know-how der Deka-Experten.
  • Berücksichtigung von nachhaltigen und ethischen Kriterien in der Anlage­politik bei Auswahl von Fonds mit Nachhaltig­keits­merkmalen.

Wesentliche Risiken:

  • Die konkreten Risiken der Anlage hängen von der Auswahl des Investment­fonds ab.
  • Der Wert von Investment­fonds unterliegt Schwankungen, die sich auch nach­teilig auf die Anlage aus­wirken können.
  • Die Markt­entwicklung hängt stark vom konjunk­turellen Umfeld ab.
  • Eventuell kann die Anlage­politik von individuellen Nachhaltigkeits- und Ethik­vorstellungen abweichen

¹ Der Arbeitgeber-Zuschuss stellt lohnsteuer- und sozial­abgaben­pflichtigen Arbeits­lohn dar. Zulagen­berechtigt sind in Deutschland auf Antrag unbeschränkt steuerpflichtige Ledige mit einem zu versteuernden Jahres­einkommen bis zu 20.000 Euro bzw. Verheiratete / eingetragene Lebenspartner mit einem zu versteuernden Jahres­einkommen bis zu 40.000 Euro bei Zusammen­veranlagung. Das Brutto­einkommen kann allerdings deutlich über den genannten Einkommens­grenzen liegen. Beschränkt Steuerpflichtige erhalten die Arbeit­nehmer­sparzulage auf Antrag und unabhängig von der Höhe ihres Einkommens.

² Bei Verfügungen vor Ablauf der Sperrfrist ist zu beachten, dass ggf. Ansprüche auf die staatliche Arbeitnehmer­sparzulage verfallen und Gebühren für die Vertrags­auflösung anfallen.

Aussagen gemäß aktueller Rechtslage, Stand: Februar 2022. Die steuerliche Behandlung der Erträge hängt von Ihren persönlichen Verhältnissen ab und kann künftig auch rück­wirkenden Änderungen (zum Beispiel durch Gesetzes­änderung oder geänderte Auslegung durch die Finanz­verwaltung) unterworfen sein.

 Cookie Branding
i